ListView: Sortierungen

Wenn Sie ein Abonnement des Magazins 'DATENBANKENTWICKLER' besitzen, können Sie sich anmelden und den kompletten Artikel lesen.
Anderenfalls können Sie das Abonnement hier im Shop erwerben.

Das ListView-Steuerelement

Das ListView-Steuerelement bietet standardmäßig keine Möglichkeit, die angezeigten Einträge nach dem Inhalt zu sortieren. Wie Sie eine Funktion zum Sortieren der Daten hinzufügen, zeigen wir Ihnen anhand zweier Beispiele. Das erste nutzt einfache Schaltflächen, um die Daten nach dem Inhalt einer bestimmten Spalte zu sortieren. Die zweite sieht etwas professioneller aus und fügt jeder Spalte die Möglichkeit hinzu, die enthaltenen Daten per Mausklick auf den Spaltenkopf abwechselnd auf- oder absteigend zu sortieren.

Voraussetzung

Wir setzen auf dem Beispielprojekt an, das wir mi Artikel Das ListView-Steuerelement beschrieben haben. Hier haben wir ein ListView-Element mit den Daten einer Auflistung namens Adressen mit Elementen des Typs Adresse gefüllt.

Sortierung per Klick auf die Spaltenköpfe

Das Listenfeld im Windows Explorer liefert die Möglichkeit, per Klick auf die Spaltenköpfe in der Dateiliste die Sortierung anzupassen (siehe Bild 1). Dies wollen wir für das ListView-Element auch realisieren. Dazu nutzen wir eine neue Schaltfläche namens btnSortByFirstName, die wir wie folgt definieren:

Sortierung im Windows Explorer

Bild 1: Sortierung im Windows Explorer

<Button x:Name="btnSortByFirstNameAsc" Click="btnSortByFirstNameAsc_Click">Aufsteigend nach Vorname sortieren</Button>

Und wir legen direkt noch eine Schaltfläche für die umgekehrte Sortierung an:

<Button x:Name="btnSortByFirstNameDesc" Click="btnSortByFirstNameDesc_Click">Absteigend nach Vorname sortieren</Button>

Für die Schaltflächen legen wir die folgenden beiden Ereignismethoden an:

Private Sub btnSortByFirstNameAsc_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs)
     Dim sortDescription As SortDescription
     sortDescription = New SortDescription("Vorname", ListSortDirection.Ascending)
     lvwAdressen.Items.SortDescriptions.Clear()
     lvwAdressen.Items.SortDescriptions.Add(sortDescription)
End Sub
Private Sub btnSortByFirstNameDesc_Click(sender As Object, e As RoutedEventArgs)
     Dim sortDescription As SortDescription
     sortDescription = New SortDescription("Vorname", ListSortDirection.Descending)
     lvwAdressen.Items.SortDescriptions.Clear()
     lvwAdressen.Items.SortDescriptions.Add(sortDescription)
End Sub

Diese legen ein neues Element des Typs SortDescription und übergeben diesem den Namen der zu sortierenden Spalte und die Sortierreihenfolge. Dann leeren sie die bisherigen Sortierungen in der Auflistung SortDescriptions einer weiteren Auflistung namens Items und fügen das neue Objekt über die Variable sortDescription zur Auflistung SortDescriptions hinzu. Als Ergebnis können Sie die Sortierreihenfolge der Spalte Vorname nun in beiden Richtungen festlegen (siehe Bild 2).

Zwei verschiedene Sortierungen

Bild 2: Zwei verschiedene Sortierungen

Mehrere Kriterien

Sie können nun auch mehrere Kriterien festlegen. Dazu erstellen Sie einfach immer weitere Objekte des Typs SortDescription und fügen diese der SortDescriptions-Auflistung hinzu. Wenn Sie möchten, dass die Daten erst nach dem Nachnamen und dann nach dem Vornamen aufsteigend sortiert werden, was bedeutet, dass erst nach dem Nachnamen sortiert wird und erst dann nach dem Vornamen, wenn es mehrere gleiche Nachnamen gibt, verwenden Sie etwa den folgenden Code:

Dim view As CollectionView
Dim sortDescription As SortDescription
view = CollectionViewSource.GetDefaultView(lvwAdressen.ItemsSource)
view.SortDescriptions.Clear()
sortDescription = New SortDescription("Nachname", ListSortDirection.Ascending)
view.SortDescriptions.Add(sortDescription)
sortDescription = New SortDescription("Vorname", ListSortDirection.Ascending)
view.SortDescriptions.Add(sortDescription)

Sortieren über die Spaltenköpfe

Nun müssten wir allerdings eine Menge Schaltflächen einbauen, wenn wir flexibel nach allen Feldern des ListView-Elements sortieren wollten. Das machen wir etwas eleganter, indem wir die Spaltenköpfe dazu nutzen. Dazu müssen wir diese zunächst per XAML etwas besser greifbar machen:

<ListView x:Name="lvwAdressen" ItemsSource="{Binding Adressen}" ...>
     <ListView.View>
         <GridView>

Dies war die Leseprobe dieses Artikels.
Melden Sie sich an, um auf den vollständigen Artikel zuzugreifen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Aktuell im Blog
Onlinebanking mit Access

Es ist geschafft: Endlich ist das Buch Onlinebanking mit Access fertiggeschrieben. Das war... [mehr]

Direktzugriff auf Tabellen und Felder

Die IntelliSense-Erweiterung für Tabellen und Felder hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich gleich... [mehr]

IntelliSense für Tabellen und Felder

Wenn Sie mit dem VBA-Editor arbeiten und dort gelegentlich SQL-Anweisungen eingeben, müssen Sie... [mehr]

Download Access und SQL Server

Erfahren Sie, welche Schritte zum Download des aktuellen Stands des Buchs "Access und SQL Server"... [mehr]

Bilder in Access 2013

Wer die Bibliothek mdlOGL0710 von Sascha Trowitzsch oder ein ähnliches Modul aus meinen... [mehr]

Dynamische Ribbons

Immer wieder fragen Leser, wie man Ribbon-Elemente wie etwa Schaltflächen in Abhängigkeit... [mehr]

Die Blogmaschine

Einen kleinen Blog zusätzlich zum Shop zu betreiben ist eine tolle Sache. Hier lassen sich... [mehr]

Wegwerfadressen für die Newsletteranmeldung

Die Verwendung von Wegwerf-Adressen für die Nutzung aller möglichen Online-Dienste nimmt... [mehr]

Access und Facebook

Facebook und Access - das ist eine der wenigen Kombinationen, die ich noch nicht in die Mangel... [mehr]

Access und SQL Server - das Projekt

Mein neues Buch Access und SQL Server (gemeinsam mit Bernd Jungbluth) geht in die Endphase. Wer... [mehr]