Das ListView-Steuerelement

Wenn Sie ein Abonnement des Magazins 'DATENBANKENTWICKLER' besitzen, können Sie sich anmelden und den kompletten Artikel lesen.
Anderenfalls können Sie das Abonnement hier im Shop erwerben.

Das ListView-Steuerelement

Es gibt unter WPF sechs Steuerelemente, die eine Auswahl untergeordnete Elemente ermöglichen – ComboBox, ListBox, ListView, DataGrid, TabControl und Ribbon. In diesem Artikel schauen wir uns das ListView-Steuerelement an, das gegebenüber dem ListBox-Element einige Möglichkeiten zur einfacheren Darstellung der enthaltenen Daten liefert, und zwar über die View-Eigenschaft. Im Vergleich zur ListBox bietet die ListView außerdem standardmäßig die erweiterte Auswahl an – Sie können also direkt mehrere Einträge statt nur einem einzigen selektieren. Dieser Artikel zeigt, wie Sie das ListView-Steuerelement zur Anzeige von Daten aus einer Collection von Entitäten anzeigen können.

Das ListView-Steuerelement bietet eine ziemlich einfache Möglichkeit, die Daten etwa aus einer ObservableCollection zur Auswahl anzubieten. Für die Anzeige einiger Daten am Beispiel von Adressdaten haben wir die folgende Klasse für das Fenster MainWindow.cs eines frischen WPF-Projekts angelegt. Dieses hält eine ObservableCollection mit Elementen des Typs Adresse namens Adressen als öffentliche Eigenschaft bereit und füllt diese Collection in der Konstruktor-Methode mit einigen Elementen:

Class MainWindow
     Public Property Adressen As ObservableCollection(Of Adresse)
     Public Sub New()
         InitializeComponent()
         Adressen = New ObservableCollection(Of Adresse)
         Adressen.Add(New Adresse With {.Anrede = "Herr", .EMail = "andre@minhorst.com", .Firma = "André Minhorst Verlag", _
              .ID = 1, .Land = "Deutschland", .Nachname = "Minhorst", .Ort = "Duisburg", .PLZ = "47137", _
              .Strasse = "Borkhofer Str. 17", .Telefon = "0123/123456", .Vorname = "André"})
         '...weitere Adressen
         DataContext = Me
     End Sub
End Class

Die Klasse Adresse.vb sieht etwa wie folgt aus:

Public Class Adresse
     Public Property ID As Integer
     Public Property Firma As String
     Public Property Anrede As String
     Public Property Vorname As String
     Public Property Nachname As String
     Public Property Strasse As String
     Public Property PLZ As String
     Public Property Ort As String
     Public Property Land As String
     Public Property EMail As String
     Public Property Telefon As String
End Class

Damit können wir schon das Window-Element mit dem ListView-Element bestücken. Damit dieses die Daten der Auflistung in der ObservableCollection anzeigt, benötigen wir ein paar Unterelemente. Als Erstes stellen wir jedoch für das ListView-Element die Datenherkunft ein, und zwar mit dem Attribut ItemsSource.

Dieses legen wir auf den Wert {Binding Adressen} ein, was eine Bindung zu der mit der öffentlichen Eigenschaft Adressen der Code behind-Klasse erzeugt. Dann fügen wir diesem über ein Property Element die Eigenschaft View hinzu (). Dieses erhält schließlich das Element GridView und die untergeordneten Spaltenbeschreibungen GridViewColumn.

In diesen Elementen legen wir mit der Eigenschaft Header die Spaltenüberschriften und mit der Eigenschaft DisplayMemberBinding und dem Wert {Binding } den Inhalt des ListView-Elements fest:

<Window x:Class="MainWindow" ...        Title="MainWindow" Height="350" Width="525">
     <Grid>
         <ListView ItemsSource="{Binding Adressen}" Margin="5">
             <ListView.View>
                 <GridView>
                     <GridViewColumn Header="ID" DisplayMemberBinding="{Binding ID}" />
                     <GridViewColumn Header="Firma" DisplayMemberBinding="{Binding Firma}" />
                     <GridViewColumn Header="Anrede" DisplayMemberBinding="{Binding Anrede}" />
                     <GridViewColumn Header="Vorname" DisplayMemberBinding="{Binding Vorname}" />
                     <GridViewColumn Header="Nachname" DisplayMemberBinding="{Binding Nachname}" />
                     <GridViewColumn Header="Straße" DisplayMemberBinding="{Binding Strasse}" />
                     <GridViewColumn Header="PLZ" DisplayMemberBinding="{Binding PLZ}" />
                     <GridViewColumn Header="Ort" DisplayMemberBinding="{Binding Ort}" />
                     <GridViewColumn Header="Land" DisplayMemberBinding="{Binding Land}" />
                 </GridView>

Dies war die Leseprobe dieses Artikels.
Melden Sie sich an, um auf den vollständigen Artikel zuzugreifen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Aktuell im Blog
Onlinebanking mit Access

Es ist geschafft: Endlich ist das Buch Onlinebanking mit Access fertiggeschrieben. Das war... [mehr]

Direktzugriff auf Tabellen und Felder

Die IntelliSense-Erweiterung für Tabellen und Felder hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich gleich... [mehr]

IntelliSense für Tabellen und Felder

Wenn Sie mit dem VBA-Editor arbeiten und dort gelegentlich SQL-Anweisungen eingeben, müssen Sie... [mehr]

Download Access und SQL Server

Erfahren Sie, welche Schritte zum Download des aktuellen Stands des Buchs "Access und SQL Server"... [mehr]

Bilder in Access 2013

Wer die Bibliothek mdlOGL0710 von Sascha Trowitzsch oder ein ähnliches Modul aus meinen... [mehr]

Dynamische Ribbons

Immer wieder fragen Leser, wie man Ribbon-Elemente wie etwa Schaltflächen in Abhängigkeit... [mehr]

Die Blogmaschine

Einen kleinen Blog zusätzlich zum Shop zu betreiben ist eine tolle Sache. Hier lassen sich... [mehr]

Wegwerfadressen für die Newsletteranmeldung

Die Verwendung von Wegwerf-Adressen für die Nutzung aller möglichen Online-Dienste nimmt... [mehr]

Access und Facebook

Facebook und Access - das ist eine der wenigen Kombinationen, die ich noch nicht in die Mangel... [mehr]

Access und SQL Server - das Projekt

Mein neues Buch Access und SQL Server (gemeinsam mit Bernd Jungbluth) geht in die Endphase. Wer... [mehr]