Absender von Outlook-Mails einstellen

Wenn Sie ein Abonnement des Magazins 'DATENBANKENTWICKLER' besitzen, können Sie sich anmelden und den kompletten Artikel lesen.
Anderenfalls können Sie das Abonnement hier im Shop erwerben.

Absender von Outlook-Mails einstellen

Im Artikel »E-Mails mit Outlook verschicken« haben wir gezeigt, wie Sie von einer .NET-Anwendung aus die Daten für eine E-Mail zusammenstellen und diese dann per Outlook verschicken können – unter anderem mit Empfänger, CC, BCC, Anlagen oder Priorität. Was noch fehlt, ist die Absenderadresse. Diese braucht man grundsätzlich nicht explizit einzustellen, denn Outlook verwendet dann die Adresse des Standardkontos von Outlook (vorausgesetzt, Sie haben mehrere Konten). Wenn Sie jedoch eine Mail mit einem anderen Konto als dem Standardkonto verschicken wollen, wird es kompliziert. Die Lösung für diese Aufgabe finden Sie im vorliegenden Artikel.

Verschiedene Outlook-Konten

Wenn Sie wie im Artikel E-Mails mit Outlook verschicken ein MailItem-Objekt erzeugen und seine Eigenschaften wie To, CC, BCC, Subject oder Body füllen, werden Sie vergeblich ein Feld etwa namens From suchen. Dieses Feld gibt es nämlich nicht – Sie können also nicht einfach irgendeine Absenderadresse zu Ihrer E-Mail hinzufügen.

Woher weiß Outlook dann aber, welche Absenderadresse überhaupt zu verwenden ist? Ganz einfach: Es gibt in Outlook ein oder mehrere Konten, von denen eines als Standard festgelegt ist. Wann immer Sie direkt von Outlook aus eine neue E-Mail erstellen, wird die zum Standardkonto gehörende E-Mail-Adresse als Absenderadresse eingestellt. Wo finden Sie diese Konten und Einstellungen? Dazu öffnen Sie Outlook, klicken auf den Ribbon-Tab Datei und dann im Bereich Informationen auf die Schaltfläche Konto­ein­stel­lungen|Konto­einstellungen... (siehe Bild 1).

Anzeigen der Kontoeigenschaften

Bild 1: Anzeigen der Kontoeigenschaften

Hier finden Sie dann wie in Bild 2 die angelegten Outlook-Konten vor. Hier können Sie beispielsweise doppelt auf einen der Einträge klicken, um Eigenschaften wie den SMTP-Server oder die E-Mail-Adresse anzupassen oder ein anderes als das aktuelle Konto als Standardkonto festzulegen. Haben Sie nur ein einziges Outlook-Konto, was bei Verwendung eines Rechners für private und geschäftliche Zwecke unwahrscheinlich ist, haben Sie natürlich keine Wahl bei der Absenderadresse einer E-Mail. Wir gehen jedoch davon aus, dass viele Benutzer mindestens zwei Outlook-Konten in Outlook verwalten.

E-Mail-Konten unter Outlook

Bild 2: E-Mail-Konten unter Outlook

Einstellen des Absenderkontos

Outlook wählt also standardmäßig die E-Mail-Adresse des als Standard festgelegten Kontos beim Anlegen neuer E-Mails. Auf die gleiche Weise verfährt Outlook, wenn Sie wie im oben genannten Artikel eine neue E-Mail von einer .NET-Anwendung aus erstellen. Die einfachste Weise, das Absenderkonto zu ändern, erhalten Sie, wenn Sie die neu erstellte E-Mail mit der Display-Methode anzeigen (siehe Bild 3). Das ist aber natürlich keine Option, wenn Sie die E-Mail direkt nach der Eingabe der Daten wie im Artikel E-Mails mit Outlook verschicken versenden wollen oder gar automatisiert E-Mails mit vorgefertigtem Inhalt an einen oder mehrere Empfänger gehen sollen. In diesem Fall benötigen Sie eine Möglichkeit, den Absender per Code einzustellen oder diesen zumindest gleich beim Zusammenstellen der Mail in der Anwendung festzulegen.

Dies war die Leseprobe dieses Artikels.
Melden Sie sich an, um auf den vollständigen Artikel zuzugreifen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Neues aus unseren Magazinen
Listenfeld: Reihenfolge mehrerer Einträge...

Wir haben bereits in mehreren Beiträgen beschrieben, wie Sie die individuelle Reihenfolge von Elementen einer Tabelle über den Inhalt eines Feldes etwa namens »ReihenfolgeID« einstellen können –... [mehr]

Diagramme mit gefilterten Daten

In Ausgabe 2/2019 haben wir in zwei Artikeln die modernen Diagramme von Access vorgestellt. Im vorliegenen Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie diese abhängig von den in einem Formular angezeigten... [mehr]

Benutzerverwaltung mit verschlüsselten...

Wenn Sie in einer Access-Anwendung Benutzer verwalten wollen, die sich per Benutzername und Kennwort an die Anwendung anmelden, sollten Sie sehr sensibel mit den in der Anwendung gespeicherten... [mehr]

HTML-Tabellen mit fester Kopfzeile

In den vorherigen Ausgaben von Access im Unternehmen und in der aktuellen Ausgabe arbeiten wir in einigen Beiträgen mit dem Webbrowser-Steuerelement und stellen Daten, die wir mit den Bordmitteln... [mehr]

Flexible HTML-Tabellen mit fester Kopfzeile

Im Beitrag »HTML-Tabellen mit fester Kopfzeile« haben wir gezeigt, wie Sie Daten aus einer bestimmten Abfrage in einem Webbrowser-Steuerelement so anzeigen, dass die Spaltenköpfe oben fixiert... [mehr]

Berechtigungen per HTML verwalten

Im Beitrag »Benutzerverwaltung mit verschlüsselten Kennwörtern« stellen wir eine Lösung vor, in der wir die Berechtigungen von Benutzergruppen an Datenbankobjekten definieren. Dort benötigen wir... [mehr]

Benutzer und Berechtigungen ermitteln

In den Beiträgen »Benutzerverwaltung mit verschlüsselten Kennwörtern« und »Berechtigungen per HTML verwalten« haben wir die Voraussetzungen für eine Benutzerverwaltung geschaffen. Im vorliegenden... [mehr]

Zugriffsrechte mit Datenmakros

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf Basis des aktuell angemeldeten Benutzers sicherzustellen, dass dieser nur die für ihn vorgesehenen Aktionen mit Daten durchführen darf – beispielsweise durch... [mehr]

Kennwörter generieren

Für den einen oder anderen Zweck möchten Sie vielleicht Kennwörter generieren oder in einer Benutzeroberfläche die Möglichkeit zum Generieren von Kennwörtern anbieten. Wenn Sie etwa Benutzer zu... [mehr]

Neuer Datensatz von Frontend zu Backend

Für manche Themen gibt es keine kurze, prägnante Überschrift. In diesem Fall wollen wir zeigen, wie Sie einen neuen Datensatz anlegen, der in einer temporären Tabelle im Frontend gespeichert wird,... [mehr]