SQL-Text für Filterbedingungen mit Klasse

Wenn Sie ein Abonnement des Magazins 'Access im Unternehmen' besitzen, können Sie sich anmelden und den kompletten Artikel lesen.
Anderenfalls können Sie das Abonnement hier im Shop erwerben.

SQL-Text für Filterbedingungen mit Klasse

Mit dem Einsatz von Klassen können Sie Ihren Programmcode übersichtlich gestalten. Wenn Sie konkrete Aufgaben mittels wiederverwendbarer Klassen umsetzen, erhalten Sie zusätzlich eine Code-Sammlung, die die Code-Qualität erhöht, weil Sie Korrekturen im Code nur noch an einer Stelle umsetzen müssen. Die in diesem Beitrag beschriebenen Klassen sind wiederverwendbare Klassen für die Erstellung eines Filterausdrucks, die Sie ohne Änderung in Ihre Anwendung importieren und nutzen können.

Ziel

Das Erstellen von SQL-Filterausdrücken soll standardisiert und ohne hohen Programmieraufwand für unterschiedliche SQL-Dialekte anwendbar werden.

Ausgangssituation

SQL-Text zum Filtern von Formulardaten oder als Bestandteil von SQL-Anweisungen für Recordsets wird regelmäßig benötigt. Beim Zusammenstellen der SQL-Anweisungen muss auf die passende Konvertierung in Text geachtet werden. Die Konvertierung sowie das Zusammenfügen mehrerer Filter-Kriterien können zu schlecht lesbarem Code führen. Eine Sammlung von Hilfsprozeduren und Klassen soll diese Aufgaben vereinfachen.

Anforderungen

Die Lösung stellt die folgenden Anforderungen:

  • Unterstützung für verschiedene SQL-Dialekte
  • Unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten - von der Konvertierung eines Wertes zu SQL-Text über das Erstellen eines einzelnen Kriteriums bis zur automatischen Filterung in Formularen, wenn Werte in Filter-Steuerelementen geändert werden.
  • Definieren statt programmieren
  • Übersichtlicher Code in den Prozeduren, die die Klassen verwenden
  • Wiederverwendbarer Code

Lösungsansatz

Der Lösungsansatz beinhaltet die folgenden Elemente:

  • Klassen mit konkreten Aufgaben (Single-Responsibility-Prinzip)
  • Austauschbare Klassen – falls spezielle Anforderungen benötigt werden
  • Anforderungen für unterschiedliche SQL-Dialekte über Parameter/Eigenschaften einstellbar

Klasse SqlTools

Die Klasse SqlTools stellt Methoden zum Erstellen eines SQL-Ausdrucks bereit. Die Methoden TextToSqlText, NumberToSqlText, DateToSqlText und BooleanToSqlText konvertieren Werte mit einem bestimmten Datentyp in einen SQL-konformen Text.

Damit diese Konvertierungsfunktion Text für verschiedene SQL-Dialekte erzeugen können, müssen Sie die gewünschten Formate als Parameter an die Konvertier-Funktionen weitergeben oder Sie stellen die Formate mit den Eigenschaften SqlDateFormat, SqlBooleanTrueString und SqlWildCardString für die Klassen-Instanz ein. Die Methode ConvertToSqlText bildet einen zentralen Einstiegspunkt dieser Konvertierungsfunktionen. In Listing 1 sehen Sie Auszüge aus der Beispiele-Datei SqlTools_Beispiele.mdb.

Private Sub DatentypToSqlText()
     [...]
     FilterWert = DateSerial(2015, 12, 24)
     SqlText = SqlTools.DateToSqlText(FilterWert, "#yyyy-mm-dd#")
     Debug.Print "Aus "; FilterWert; " wird "; SqlText
     ' --> Aus 24.12.2015  wird #2015-12-24#
     [...]
End Sub
Private Sub ConvertToSqlText_JetDaoDialekt()
     [...]
     'SQL-Formate einstellen
     With SqlTools
         .SqlDateFormat = "#yyyy-mm-dd#"
         .SqlBooleanTrueString = "True"
     End With
     [...]
     FilterWert = DateSerial(2015, 12, 24)
     SqlText = SqlTools.ConvertToSqlText(FilterWert, SQL_Date)
     Debug.Print "Aus "; FilterWert; " wird "; SqlText
     [...]
End Sub

Listing 1: Einsatz der Konvertierungsfunktionen

Zum Erstellen eines Filterausdrucks übergeben Sie den Datenfeldnamen, den Datentyp, den gewünschten Vergleichsausdruck und den Wert an die Methode BuildCriteria. Innerhalb der Methode wird der Wert über die Konvertierungsfunktion für den jeweiligen Datentyp in SQL-Text umgeformt. Aus den Enum-Werten vom RelationalOperator-Parameter wird der Vergleichsausdruck erstellt.

Diese Texte werden mit dem Feldnamen zu einem Filterausdruck zusammengefügt und als Funktionsergebnis zurückgegeben. Die Beispiele in Listing 2 zeigen übliche Varianten für Vergleichsausdrücke.

Private Sub BuildCriteria_EqualGreaterThan()
     [...]
     FilterWert = "O'Neill"
     SqlText = SqlTools.BuildCriteria("Textfeld", SQL_Text, SQL_Equal + SQL_GreaterThan, FilterWert)
    Debug.Print "SQL_Text:", SqlText
    ' --> Textfeld >= 'O''Neill'
     [...]
End Sub
Private Sub BuildCriteria_Like()
     [...]
    FilterWert = "abc"
    SqlText = SqlTools.BuildCriteria("Textfeld", SQL_Text, SQL_Like, FilterWert)
    Debug.Print "SQL_Text:", SqlText
    ' --> Textfeld Like 'abc'
    FilterWert = "a"
    SqlText = SqlTools.BuildCriteria("Textfeld", SQL_Text, SQL_Like + SQL_Add_WildCardSuffix, FilterWert)
    Debug.Print "SQL_Text:", SqlText
    ' --> Textfeld Like 'a*'
    FilterWert = "c"
    SqlText = SqlTools.BuildCriteria("Textfeld", SQL_Text, SQL_Like + SQL_Add_WildCardPrefix, FilterWert)
    Debug.Print "SQL_Text:", SqlText
    ' --> Textfeld Like '*c'
End Sub

Listing 2: BuildCriteria-Beispiele

Für Between-Filterbedingungen gibt es spezielle Features in der SqlTools-Klasse. Wenn Sie beispielsweise einen Datumsfilter erzeugen wollen und in den zu filternden Werten auch die Uhrzeit enthalten ist, können Sie SQL_Add_WildCardSuffix verwenden, um den ganzen Tag des Ende-Datums anzugeben. Der Between-Ausdruck wird zu einem Feld >= Startdatum And Feld < (EndDatum+1)-Ausdruck umgeschrieben.

Übergeben Sie Null an einen der Wert-Parameter, wird der Between-Ausdruck wieder umgeformt, da Null standardmäßig als Filterwert nicht berücksichtigt werden soll. Beispiele zu diesen Features sehen Sie in Listing 3.

Private Sub BuildCriteria_Between_Features()
     [...]
     'Datum + SQL_Add_WildCardSuffix:
     ErsterWert = DateSerial(2015, 12, 1)
     ZweiterWert = DateSerial(2015, 12, 31)
     SqlText = SqlTools.BuildCriteria("Datumsfeld", SQL_Date, _
         SQL_Between + SQL_Add_WildCardSuffix, ErsterWert, ZweiterWert)
     Debug.Print "SQL_Date + SQL_Add_WildCardSuffix: zwischen "; _
         ErsterWert; "und "; ZweiterWert; "ergibt:"; vbNewLine; SqlText
     ' --> Datumsfeld >= #2015-12-01# And Datumsfeld < #2016-01-01#
     'Nullwerte:
     ErsterWert = 1
     ZweiterWert = Null
     SqlText = SqlTools.BuildCriteria("Zahlenfeld", SQL_Numeric, _
         SQL_Between, ErsterWert, ZweiterWert)
     Debug.Print "ZweiterWert = Null: "; SqlText

Dies war die Leseprobe dieses Artikels.
Melden Sie sich an, um auf den vollständigen Artikel zuzugreifen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Aktuell im Blog
Onlinebanking mit Access

Es ist geschafft: Endlich ist das Buch Onlinebanking mit Access fertiggeschrieben. Das war... [mehr]

Direktzugriff auf Tabellen und Felder

Die IntelliSense-Erweiterung für Tabellen und Felder hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich gleich... [mehr]

IntelliSense für Tabellen und Felder

Wenn Sie mit dem VBA-Editor arbeiten und dort gelegentlich SQL-Anweisungen eingeben, müssen Sie... [mehr]

Download Access und SQL Server

Erfahren Sie, welche Schritte zum Download des aktuellen Stands des Buchs "Access und SQL Server"... [mehr]

Bilder in Access 2013

Wer die Bibliothek mdlOGL0710 von Sascha Trowitzsch oder ein ähnliches Modul aus meinen... [mehr]

Dynamische Ribbons

Immer wieder fragen Leser, wie man Ribbon-Elemente wie etwa Schaltflächen in Abhängigkeit... [mehr]

Die Blogmaschine

Einen kleinen Blog zusätzlich zum Shop zu betreiben ist eine tolle Sache. Hier lassen sich... [mehr]

Wegwerfadressen für die Newsletteranmeldung

Die Verwendung von Wegwerf-Adressen für die Nutzung aller möglichen Online-Dienste nimmt... [mehr]

Access und Facebook

Facebook und Access - das ist eine der wenigen Kombinationen, die ich noch nicht in die Mangel... [mehr]

Access und SQL Server - das Projekt

Mein neues Buch Access und SQL Server (gemeinsam mit Bernd Jungbluth) geht in die Endphase. Wer... [mehr]