Basis-Schutz für Access 2013

Wenn Sie ein Abonnement des Magazins 'Access im Unternehmen' besitzen, können Sie sich anmelden und den kompletten Artikel lesen.
Anderenfalls können Sie das Abonnement hier im Shop erwerben.

Basis-Schutz für Access 2013

Dass Access nicht den größtmöglichen Schutz für Ihre Daten bietet, ist allgemein bekannt. Diesen erhalten Sie bestenfalls, wenn Sie den SQL Server oder Ähnliches als Datenbank-Backend verwenden und von Access aus darauf zugreifen. Nun sind aber nicht alle Benutzer darauf aus, Ihre Daten auszuspähen. Dennoch möchten Sie vielleicht sicherstellen, dass der Benutzer nicht alle Elemente der Datenbank überblicken darf – geschweige denn, auf diese zugreifen. Dieser Beitrag zeigt die grundlegenden Maßnahmen für einen Schutz und offenbart ein interessantes Problem, das erst mit Access 2013 eingeführt wurde.

Wenn Sie die Elemente einer Datenbank vor den Blicken unbedarfter Benutzer schützen wollen, was oft allein deshalb sinnvoll ist, damit diese keine Daten direkt in den Tabellen ändern, nehmen Sie die entsprechenden Einstellungen in den Access-Optionen vor. Diese öffnen Sie unter Access 2013 über Datei|Optionen.

Hier finden Sie unter Aktuelle Datenbank einige Einstellungen, mit denen Sie den Zugriff erschweren – s. Bild 1. Die folgenden Einstellungen sollten Sie deaktivieren:

Maßnahmen zum einfachen Schutz einer Access-Datenbank unter Access 2013

Bild 1: Maßnahmen zum einfachen Schutz einer Access-Datenbank unter Access 2013

  • Accessspezialtasten verwenden
  • Navigationsbereich anzeigen
  • Vollständige Menüs zulassen

Das Ergebnis ist eine, wie Bild 2 zeigt, weitgehend ungefährliche Umgebung, mit welcher der durchschnittliche Access-Anwender kaum noch Schaden anrichten kann. Der Navigationsbereich ist nicht mehr vorhanden, das Ribbon zeigt nur noch die notwendigsten Befehle an und der Versuch, den Navigationsbereich mit der Schaltfläche F11 wieder zu aktivieren, schlägt ebenfalls fehl.

Diese Datei bietet kaum noch Möglichkeiten, auf die Datenbankobjekte zuzugreifen.

Bild 2: Diese Datei bietet kaum noch Möglichkeiten, auf die Datenbankobjekte zuzugreifen.

Der Haken

Das wäre alles schön und gut, wenn sich da mit Access 2013 nicht eine kleine, verhängnisvolle Änderung eingeschlichen hätte: nämlich die Möglichkeit, über den Ribbon-Befehl Datei|Datenschutzoptionen erneut den Optionen-Dialog zu öffnen (s. Bild 3).

Dies war die Leseprobe dieses Artikels.
Melden Sie sich an, um auf den vollständigen Artikel zuzugreifen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Aktuell im Blog
Onlinebanking mit Access

Es ist geschafft: Endlich ist das Buch Onlinebanking mit Access fertiggeschrieben. Das war... [mehr]

Direktzugriff auf Tabellen und Felder

Die IntelliSense-Erweiterung für Tabellen und Felder hat mir soviel Spaß gemacht, dass ich gleich... [mehr]

IntelliSense für Tabellen und Felder

Wenn Sie mit dem VBA-Editor arbeiten und dort gelegentlich SQL-Anweisungen eingeben, müssen Sie... [mehr]

Download Access und SQL Server

Erfahren Sie, welche Schritte zum Download des aktuellen Stands des Buchs "Access und SQL Server"... [mehr]

Bilder in Access 2013

Wer die Bibliothek mdlOGL0710 von Sascha Trowitzsch oder ein ähnliches Modul aus meinen... [mehr]

Dynamische Ribbons

Immer wieder fragen Leser, wie man Ribbon-Elemente wie etwa Schaltflächen in Abhängigkeit... [mehr]

Die Blogmaschine

Einen kleinen Blog zusätzlich zum Shop zu betreiben ist eine tolle Sache. Hier lassen sich... [mehr]

Wegwerfadressen für die Newsletteranmeldung

Die Verwendung von Wegwerf-Adressen für die Nutzung aller möglichen Online-Dienste nimmt... [mehr]

Access und Facebook

Facebook und Access - das ist eine der wenigen Kombinationen, die ich noch nicht in die Mangel... [mehr]

Access und SQL Server - das Projekt

Mein neues Buch Access und SQL Server (gemeinsam mit Bernd Jungbluth) geht in die Endphase. Wer... [mehr]