Explorer Control

Für manche Aufgaben benötigen auch Datenbanken die Anzeige oder Auswahl von Dateien oder Ordnern des Betriebssystems. Manche davon lassen sich mit dem Dateiauswahldialog von Office erledigen. Hin und wieder ist aber eine unmittelbare Einsicht in das Dateisystem nützlich. Der Windows Explorer lässt sich mit Einschränkungen fernsteuern, doch schicker wäre ein Explorer direkt in einem Formular. Und das geht!

Effizienz-Hacks: Mailabruf erschweren

Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht, aber ich gestehe: Mail, Facebook und Co. sind echte Zeitfresser in meinem Leben. Wenn ich gerade mal nicht vorwärts komme, lese ich abwechselnd E-Mails (manchmal im Minutentakt) oder schaue, was es bei Facebook oder anderen sozialen Netzwerken für Neuigkeiten gibt. Wie viel Zeit könnte man sparen, wenn man diese Ablenkungen nicht direkt vor der Nase hätte – direkt neben den zu bearbeitenden Dokumenten oder Anwendungen! Dieser Beitrag zeigt, wie Sie zumindest den Umgang mit E-Mails etwas achtsamer gestalten oder diesen gleich auf bestimmte Uhrzeiten einschränken können.

Datenzugriff per VSTO-Add-In

Im Beitrag »Access-Add-In mit VSTO« haben Sie erfahren, wie Sie aus einer der bestehenden Vorlagen für Outlook-, Word- oder Excel-Add-Ins ein Access-Add-In zaubern. In diesem Beitrag nun wollen wir uns ansehen, wie Sie von einem solchen Add-In auf die Objekte der Datenbank und auch auf die darin enthaltenen Daten zugreifen können Damit erhalten Sie die Grundlage, viele interessante und praktische Add-Ins für Access zu bauen.

COM-Add-In-Ribbons mit dem XML-Designer

Wenn Sie in Visual Studio ein COM-Add-In für Access erstellen (wie im Beitrag »Access-Add-In mit VSTO«), können Sie zwei Möglichkeiten nutzen, um Ribbons für das Add-In hinzuzufügen. Der erste Weg nutzt einen grafischen Editor und wird bereits im genannten Beitrag beschrieben. Allerdings erlaubt dieser nicht, alle verfügbaren Elemente und Techniken zu nutzen. Genau genommen können Sie damit nur Tabs, Groups und die darin enthaltenen Steuer­elemente hinzufügen. Wenn Sie, wie Sie es von Access gewohnt sind, in die Vollen gehen wollen und etwa auch das Backstage anpassen oder eingebaute Ribbon-Schaltflächen mit neuen Funktionen versehen wollen, finden Sie im vorliegenden Artikel die richtigen Techniken.

Access-Add-In mit VSTO

Access-Add-Ins können Sie mit Access selbst erstellen oder aber auch mit Visual Studio, zum Beispiel in der kostenlosen Visual Studio 2015 Community Edition. Dieser Beitrag zeigt, wie Sie ein Access-Add-In mit Visual Studio erstellen und was dabei zu beachten ist. Dabei legen wir vor allem ein Augenmerk darauf, wie Sie dem Fehlen einer Vorlage zum Erstellen von Access-Add-Ins begegnen und ein Add-In für eine andere Office-Anwendung nutzen, um ein Access-Add-In zu programmieren.

Das ListBox-Steuerelement: Grundlagen

Wer unter Access/VBA gern das Listenfeld als Steuerelement genutzt hat, wird unter WPF ein ähnliches Steuerelement verwenden wollen. Ein einfach aufgebautes Steuerelement zur Anzeige von Texten in Listenform ist das ListBox-Steuerelement. Es lässt sich sehr leicht definieren und mit Daten füllen, sei es vordefiniert per XAML oder auch zur Laufzeit per Code. Dieser Artikel zeigt die Grundlagen zur Definition und Programmierung des ListBox-Steuerelements. Dabei erfahren Sie, wie Sie es mit einfachen Texten füllen, Einträge selektieren, die Selektion auslesen und auf Ereignisse wie die geänderte Auswahl oder einen Doppelklick reagieren können.
Im Artikel Das ListBox-Steuerelement: Grundlagen haben wir die Grundlagen zum ListBox-Steuerelement erläutert. Heute gehen wir einen Schritt weiter und zeigen, wie Sie die Daten aus Objekten anzeigen, die beispielsweise aus einer Datenbank-Tabelle gewonnen oder anderweitig in die Objekte gefüllt werden. Dabei zeigen wir auch, wie Sie in der ListBox anspruchsvollere Daten wie etwa mehrspaltige Daten oder auch Bilder anzeigen.

EDM: Bilder speichern und anzeigen

In der Bestellverwaltung haben wir bisher nur mit einfachen Daten in Datentypen wie Text, Zahl oder Datum gearbeitet. Dabei kann man doch mit WPF auch wunderbar Bilddateien anzeigen. In diesem Artikel erweitern wir die Datenbank Bestellverwaltung um das Speichern und die Anzeige von Bildern zu den Produktdatensätzen.

SQLite-Datenmodellierung per C#

Wenn Sie eine SQLite-Datenbank von einer WPF/C#-Anwendung aus nutzen, möchten Sie gegebenenfalls einmal Tabellen in dieser Datenbank anlegen, ändern oder löschen oder gar neue Datenbanken mit C# erstellen. Dies kann beispielsweise interessant werden, wenn Sie eine neue Version einer Anwendung ausliefern, aber der Benutzer die Daten in der Datenbank der vorherigen Version weiter nutzen möchte. Dieser Artikel stellt die grundlegenden Vorgehensweisen für diese Arbeitsschritte vor.

Entity Framework: SQLite verknüpfen

In den letzten Artikel haben wir oft die SQLite-Datenbank als Beispieldatenbank verwendet. Nun kann es allerdings durch einen falschen Connection-String oder eine verschobene, gelöschte oder leere Datenbank dazu kommen, dass die Anwendung nicht über das Entity Framework auf die Datenbank zugreifen kann. Dieser Artikel beschreibt einige Szenarien, in denen das der Fall ist und zeigt, wie Sie beim Start der Anwendung prüfen können, ob die Quell-Datenbank erreichbar ist und diese gegebenenfalls neu auswählen.

Weitergabe von WPF/C#/SQLite-Anwendungen

Die bisher bekannte Methode im Rahmen der Entwicklung von Anwendung in diesem Magazin war das Kopieren des bin/debug-Verzeichnisses auf den Zielrechner. In dieser Ausgabe wollen wir uns nun ansehen, wie Sie Anwendungen mit den Bordmitteln von Visual Studio 2015 in der Community-Edition weitergeben können. Die Möglichkeiten sind beschränkt, aber für die meisten Fälle durchaus ausreichend.

Tipps und Tricks

In den übrigen Artikeln lernen Sie immer wieder kleine Helferlein kennen, mit denen Sie gängige Probleme lösen. Schade nur, wenn Sie bei der Programmierarbeit mal wieder vor einem solchen Problem stehen und sich nicht mehr an die einfache Lösung erinnern können. Damit Sie diese bei Bedarf schnell wiederfinden, fassen wir diese Helferlein in der Reihe Tipps und Tricks nochmal für Sie zusammen.
Neues aus unseren Magazinen
Listenfeld: Reihenfolge mehrerer Einträge...

Wir haben bereits in mehreren Beiträgen beschrieben, wie Sie die individuelle Reihenfolge von Elementen einer Tabelle über den Inhalt eines Feldes etwa namens »ReihenfolgeID« einstellen können –... [mehr]

Diagramme mit gefilterten Daten

In Ausgabe 2/2019 haben wir in zwei Artikeln die modernen Diagramme von Access vorgestellt. Im vorliegenen Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie diese abhängig von den in einem Formular angezeigten... [mehr]

Benutzerverwaltung mit verschlüsselten...

Wenn Sie in einer Access-Anwendung Benutzer verwalten wollen, die sich per Benutzername und Kennwort an die Anwendung anmelden, sollten Sie sehr sensibel mit den in der Anwendung gespeicherten... [mehr]

HTML-Tabellen mit fester Kopfzeile

In den vorherigen Ausgaben von Access im Unternehmen und in der aktuellen Ausgabe arbeiten wir in einigen Beiträgen mit dem Webbrowser-Steuerelement und stellen Daten, die wir mit den Bordmitteln... [mehr]

Flexible HTML-Tabellen mit fester Kopfzeile

Im Beitrag »HTML-Tabellen mit fester Kopfzeile« haben wir gezeigt, wie Sie Daten aus einer bestimmten Abfrage in einem Webbrowser-Steuerelement so anzeigen, dass die Spaltenköpfe oben fixiert... [mehr]

Berechtigungen per HTML verwalten

Im Beitrag »Benutzerverwaltung mit verschlüsselten Kennwörtern« stellen wir eine Lösung vor, in der wir die Berechtigungen von Benutzergruppen an Datenbankobjekten definieren. Dort benötigen wir... [mehr]

Benutzer und Berechtigungen ermitteln

In den Beiträgen »Benutzerverwaltung mit verschlüsselten Kennwörtern« und »Berechtigungen per HTML verwalten« haben wir die Voraussetzungen für eine Benutzerverwaltung geschaffen. Im vorliegenden... [mehr]

Zugriffsrechte mit Datenmakros

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf Basis des aktuell angemeldeten Benutzers sicherzustellen, dass dieser nur die für ihn vorgesehenen Aktionen mit Daten durchführen darf – beispielsweise durch... [mehr]

Kennwörter generieren

Für den einen oder anderen Zweck möchten Sie vielleicht Kennwörter generieren oder in einer Benutzeroberfläche die Möglichkeit zum Generieren von Kennwörtern anbieten. Wenn Sie etwa Benutzer zu... [mehr]

Neuer Datensatz von Frontend zu Backend

Für manche Themen gibt es keine kurze, prägnante Überschrift. In diesem Fall wollen wir zeigen, wie Sie einen neuen Datensatz anlegen, der in einer temporären Tabelle im Frontend gespeichert wird,... [mehr]