Adressen abgleichen

Schon seit einer Weile drücke ich mich um dieses Thema herum: Beim Import der Adressen aus meinem Onlineshop in meine Kundendatenbank treten manchmal Fehler auf, die dazu führen, dass die Daten nicht konsistent sind. Außerdem hätte ich gern grundsätzlich eine Funktion, welche die Shopdaten mit der Kundendatenbank abgleicht – immerhin können Kunden dort ihre Daten ändern, ohne dass man es mitbekommt. In diesem Beitrag werfe ich nun einen genaueren Blick auf die Möglichkeiten zum Auffinden und Abgleichen inkonsistenter Adressdaten.

RDBMS-Tools als Add-In nutzen

Die Beiträge RDBMS-Tools: Verbindungen verwalten und RDBMS-Tools: Tabellen verknüpfen stellen zwei praktische Formulare vor, die Sie vor der Benutzung in die Datenbank importieren müssen, bevor Sie diese dort nutzen können. Wenn Sie diese jedoch in verschiedenen Anwendungen einsetzen beziehungsweise immer verfügbar haben möchten, können Sie diese auch in Form von Add-Ins betreiben. Dazu sind allerdings einige Änderungen an den Formularen und weitere Ergänzungen notwendig. Welche das sind, zeigen wir Ihnen im vorliegenden Beitrag.

RDBMS-Tools: Tabellen verknüpfen

Im Beitrag RDBMS-Tools: Verbindungen verwalten haben wir ein Formular vorgestellt, mit dem Sie die Verbindungszeichenfolgen für eine oder mehrere Verbindungen konfigurieren können. Da wäre es doch praktisch, wenn wir auf ähnliche Weise ein Formular bauen, mit dem Sie auch noch die in der angesprochenen Datenbank enthaltenen Tabellen anzeigen und für Verknüpfungen oder Importe auswählen können. Dies erledigen wir im vorliegenden Beitrag.

RDBMS-Tools: Verbindungen verwalten

Wer einen SQL-Server (mit Bindestrich als Oberbegriff für Microsoft SQL Server, MySQL et cetera) betreibt, möchte oftmals von einer Access-Datenbank auf die enthaltenen Daten zugreifen. Dazu können Sie die eingebauten Werkzeuge benutzen oder aber selbst programmierte Tools nutzen. In dieser Beitragsreihe stellen wir die Tools vor, die sich in unserem Alltag als nützliche Helferlein erwiesen haben. In diesem Beitrag starten wir mit einem Tool zur Verwaltung von RDBMS-Verbindungen.

Sicherer RDBMS-Zugriff

Wenn Sie Verknüpfungen auf die Tabellen oder Daten etwa einer SQL Server- oder MySQL-Datenbank anlegen, haben Sie zwei Möglichkeiten: Entweder Sie speichern die Verknüpfung ohne Kennwort und geben Sie diese beim ersten Zugriff einer Sitzung jeweils erneut ein. Oder Sie speichern die Benutzerdaten im Klartext in der Datenbank. Das eine ist aufwendig, das andere unsicher. Dieser Beitrag zeigt einen Weg auf, wie Sie komfortabel und sicher auf die Daten Ihrer Backend-Datenbank zugreifen. Voraussetzung ist, dass Sie das Frontend in eine .mde- beziehungsweise .accde-Anwendung umwandeln.

RDBMS-Tabellen per VBA verknüpfen

Im Beitrag RDBMS-Tabellen manuell verknüpfen haben Sie erfahren, wie Sie die Tabellen eines relationalen Datenbankmanagementsystems wie Microsoft SQL Server oder MySQL mit den Bordmitteln von Access verknüpfen. Im vorliegenden Beitrag schauen wir uns an, wie Sie dies per VBA erledigen können. Dabei lernen Sie auch die verschiedenen Verbindungszeichenfolgen kennen.

RDBMS-Tabellen manuell verknüpfen

Was soll man als Access-Entwickler schon anderes mit den Tabellen eines relationalen Daten­bank­managementsystems wie Microsoft SQL Server oder MySQL erledigen, als diese für den Zugriff in eine Access-Datenbank einzubinden? Dieser Beitrag zeigt, wie Sie die notwendigen Verknüpfungen mit den Bordmitteln von Access, in diesem Fall am Beispiel von Access 2013, zu Ihrer Datenbank hinzufügen und die Daten verfügbar machen.
Neues aus unseren Magazinen
Listenfeld: Reihenfolge mehrerer Einträge...

Wir haben bereits in mehreren Beiträgen beschrieben, wie Sie die individuelle Reihenfolge von Elementen einer Tabelle über den Inhalt eines Feldes etwa namens »ReihenfolgeID« einstellen können –... [mehr]

Diagramme mit gefilterten Daten

In Ausgabe 2/2019 haben wir in zwei Artikeln die modernen Diagramme von Access vorgestellt. Im vorliegenen Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie diese abhängig von den in einem Formular angezeigten... [mehr]

Benutzerverwaltung mit verschlüsselten...

Wenn Sie in einer Access-Anwendung Benutzer verwalten wollen, die sich per Benutzername und Kennwort an die Anwendung anmelden, sollten Sie sehr sensibel mit den in der Anwendung gespeicherten... [mehr]

HTML-Tabellen mit fester Kopfzeile

In den vorherigen Ausgaben von Access im Unternehmen und in der aktuellen Ausgabe arbeiten wir in einigen Beiträgen mit dem Webbrowser-Steuerelement und stellen Daten, die wir mit den Bordmitteln... [mehr]

Flexible HTML-Tabellen mit fester Kopfzeile

Im Beitrag »HTML-Tabellen mit fester Kopfzeile« haben wir gezeigt, wie Sie Daten aus einer bestimmten Abfrage in einem Webbrowser-Steuerelement so anzeigen, dass die Spaltenköpfe oben fixiert... [mehr]

Berechtigungen per HTML verwalten

Im Beitrag »Benutzerverwaltung mit verschlüsselten Kennwörtern« stellen wir eine Lösung vor, in der wir die Berechtigungen von Benutzergruppen an Datenbankobjekten definieren. Dort benötigen wir... [mehr]

Benutzer und Berechtigungen ermitteln

In den Beiträgen »Benutzerverwaltung mit verschlüsselten Kennwörtern« und »Berechtigungen per HTML verwalten« haben wir die Voraussetzungen für eine Benutzerverwaltung geschaffen. Im vorliegenden... [mehr]

Zugriffsrechte mit Datenmakros

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, auf Basis des aktuell angemeldeten Benutzers sicherzustellen, dass dieser nur die für ihn vorgesehenen Aktionen mit Daten durchführen darf – beispielsweise durch... [mehr]

Kennwörter generieren

Für den einen oder anderen Zweck möchten Sie vielleicht Kennwörter generieren oder in einer Benutzeroberfläche die Möglichkeit zum Generieren von Kennwörtern anbieten. Wenn Sie etwa Benutzer zu... [mehr]

Neuer Datensatz von Frontend zu Backend

Für manche Themen gibt es keine kurze, prägnante Überschrift. In diesem Fall wollen wir zeigen, wie Sie einen neuen Datensatz anlegen, der in einer temporären Tabelle im Frontend gespeichert wird,... [mehr]